Startseite

Inklusion und Kultur e.V.

Verein für eine inklusive Kultur in Köln

Inklusion und Kultur e.V. prägt mit seinen Kooperationen seit vielen Jahren die inklusive Landschaft der Stadt Köln und darüber hinaus. Die Akteur:innen des Sommerblut Kulturfestivals haben 2018 den Verein “Inklusion und Kultur e.V.” gegründet. Im Folgenden erläutern wir zuerst was der Verein ist und will, im Anschluss stellen wir unsere aktuellen Tätigkeiten vor.

Aufgabe des Vereins ist die Förderung von Inklusion und die Teilhabe von Menschen mit Behinderungen im kulturellen und künstlerischen Leben der Gesellschaft. Inklusion und Kultur e.V. schafft kulturelle Veranstaltungen wie Tanz-, Theater-, Film-, Hörspiel- und Musikaufführungen Lesungen oder Ausstellungen, bei denen Menschen mit Behinderungen maßgeblich mitwirken. Wir fördern die Teilnahme und Unterstützung von nationalen und internationalen Eigen- und Fremdproduktionen. Inklusion und Kultur e.V. ist eine Gruppe von Menschen, die ein ge­meinsames Projekt inklusiv und unter gleich­berechtigter Mitwirkung umsetzen.

Einblick in unsere Projekte

Galerie

Bildbeschreibung der Galerie

Bild 1: Eine Frau im Rollstuhl ist von hinten zu sehen. Man sieht nur ihre Umrisse. Sie schaut auf eine Leinwand, auf der ein Mann zu sehen ist.
Bild 2: 6 Personen stehen nebeneinander und halten sich an den Händen. Sie tragen bunte Kostüme. 5 Personen stehen, eine Person sitz im Rollstuhl.
Bild 3: Viele Menschen auf einer Demo. Sie laufen mit bunten Schildern durch die Straße. Im Vordergrund sitzt ein Frau mit Hund auf einer bunt geschmückten Fahrrad-Rikscha. Sie lacht.
Bild 4: Lucy Wilke sitzt im Rollstuhl und singt. Sie hat Glitzer auf ihren Wangen und Federn im Haar. Neben ihr sitzt Gika Wilke. Sie singt und spielt Gitarre.
Bild 5: Ein Mädchen hält ein Schild in die Kamera. Sie lächelt. Auf dem Schild steht: "Alle Menschen sind gleich. Art. 3 des Grundgesetzes. Von Wegen!!"
Bild 6: Lucy und Gika singen und spielen Musik. Ein Gebärdensprachdolmetscher steht neben ihnen und übersetzt den Text. Im Hintergrund sieht man das Publikum.